MIT DABEI SEIN - MIT GESTALTEN! CSU Kreisverband Weiden

 

Vorstandschaft des Ortsverbandes Hammerweg

    Ortsvorsitzender:              Nikola Vranješ

    Stellv. Ortsvorsitzender:   Gerhard Hegner
    Stellv. Ortsvorsitzender:   Richard Nowak

    Schatzmeister:                Manfred Behrendt

    Schriftführerin:                Stadträtin Dagmar Nachtigall

Beisitzer

    Stadtrat Hans Blum
    Josef Eisenhut
    Jürgen Haubner
    Georg Hägler
    Martin Kneidl
    Georg Kucz
     Heinz Pohl
    Jan Pyszny
    Stefan Schmid
    Maria Sponsel (Mitglied Kraft Amtes:
                             JU Vorsitzende Hammerweg)

Junge Union Ortsverband Hammerweg

 

CSU Ortshauptversammlung mit Delegiertenwahl für Landtags-/ Bezirkstagswahl 2018

 Ergebnis der Wahl:   Delegierte: 1. Vranješ Nikola, 2. Blum Hans, 3. Hegner Gerhard

                                   Ersatzdelegierte: 1. Nowak Richard, 2. Nachtigall Dagmar, 3. Schmid Stefan

Nikola Vranješ eröffnete die Ortshauptversammlung und begrüßte den Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Pausch, den Kreisvorsitzenden Stefan Gollwitzer, die JU Kreisvorsitzende Maria Sponsel und den Stadtrat Hans Blum sowie Jan Pyszny als aktives Neumitglied in der Vorstandschaft.

Er lobte die Vorstandschaft für ihr Engagement bei der Ortsbegehung, im Rahmen derer es im Schwerpunkt um die Spielplätze ging. Daraus resultierten einige Anträge an die CSU Fraktion, die vom  Fraktionsvorsitzenden positiv entgegengenommen wurden. „Die Fraktion sei schon im Gespräch mit den Verantwortlichen am Bauhof“, so der Fraktionsvorsitzende.

Vranješ war zudem begeistert von der Demo gegen Bahnlärm, in die sich der CSU OV Hammerweg engagiert eingebracht hatte. Die Teilnahme der Bürger  zeigt, wie wichtig das Thema für den Stadtteil ist. Er fordert, dass mit der Elektrifizierung auch ein Lärm- und Erschütterungsschutz entsteht.

Der Kreisvorsitzende Stefan Gollwitzer übernahm die Delegiertenwahl und bildete einen Wahlausschuss mit dem Fraktionsvorsitzenden und der JU Kreisvorsitzenden. Er hofft, dass sich der neue Netto am Hammerweg als ein positiver Gewinn für den Stadtteil etablieren wird.

Die Grußworte übernahm Wolfgang Pausch, der die Ortsbegehung mit dem Fahrrad als sehr gut empfand. Die Fraktion ist schon in Gesprächen mit den Verantwortlichen aus dem Bauhof, so dass zeitnah auch Anträge umgesetzt werden können, um eine Verbesserung für die Spielplätze herbeizuführen. Natürlich bedankte er sich bei der Vorstandschaft für das Engagement bei ihren Veranstaltungen.

In das neue Baugebiet am TB müsse Bewegung kommen, so Pausch, ein Gestaltungswettbewerb sei zeitnah auf den Weg zu bringen. (Text: Nikola Vranješ)

Seine Arbeit als CSU Stadtrat ist unvergessen, dies betonte CSU Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch anlässlich des 50igsten Geburtstags von Gerhard Hegner. Der Vorsitzende des CSU Ortsverbandes Hammerweg hatte am ersten Weihnachtstag seinen runden Geburtstag und er uns seine Frau Andrea hatten ins gemütliche zu Hause eingeladen. So überbrachte die Junge Union Kreisvorsitzende Maria Sponsel, die im Ortsverband seine Stellvertreterin ist die Glückwünsche des Ortsverbandes und lobte die immense Arbeit die Hegner hier leisten würde. Der CSU Kreisvorsitzende Stephan Gollwitzer dankte für die offene und ehrliche Kommunikation von Gerhard Hegner, der damit eine sehr gute Grundlage für eine gute Zusammenarbeit schaffen würde. „Dafür schätze ich Dich“. Neben den Stellvertretenden Kreisvorsitzenden Alois Lukas und Dagmar Nachtigall, gab sich auch die Fraktion mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Hans Blum, sowie dem Ortsvorsitzenden Weiden West Hans-Jürgen Gmeiner, sowie den Ortsverbandsmitgliedern Josef Eisenhut und Heinz Pohl die Ehre. Der Jubilar selbst freute sich, über so viele Gratulanten und betonte: „Ich fühle mich weiter wie 49 Jahre“. (Text: Dagmar Nachtigall)

Zum zehnten Mal lud der CSU Ortsverband Hammerweg erfolgreich zu ihrem „Krautnudelfest“ ein. Über 60 Portionen gingen an die begeisterten Fans dieses Ortsteils-Festes. Der Ortsverbands Vorsitzende Gerd Hegner bedankte sich bei den vielen Helfern aus seiner Vorstandschaft. Bei schöner bayerischen Musik und gutem Wetter schmeckten die Krautnudeln wieder besonders gut. Viele Ortsteils Anwohner fanden den Weg in den Garten des Café Hägler. Hegner dankte besonders Georg Hägler für die Zubereitung des hessisch/ bayerischen Schmankerls. Natürlich wird auch zum elften Mal das Fest über die Bühne gehen. (Text: Dagmar Nachtigall)

Stationsoffensive Bayern – Neuer Haltepunkt Weiden Nord/Hammerweg

Die CSU Ortsverbände Hammerweg, Rehbühl sowie der JU Ortsverband Hammerweg haben am 18. Mai 2016 zu einer Ortsbesichtigung mit anschließendem Bürgergespräch gemeinsam mit MdB Albert Rupprecht eingeladen.

Die Stationsoffensive wurde bereits 2015 kommuniziert und so hat der OV Rehbühl im Mai 2015 bereits zu dem Thema eingeladen mit MdB Albert Rupprecht, da ein geplanter Haltepunkt im Stadtteil Rehbühl realisiert werden soll. Aktuell wurde das Thema erneut in der Maisitzung des Stadtrates. Bereits im Vorfeld haben die Ortsverbände beschlossen, eine Ortsbesichtigung durchzuführen und zur positiven Überraschung aller Beteiligten waren sehr viele Bürgerinnen und Bürger vor Ort.

Ortsvorsitzender Gerhard Hegner begrüßte die zahlreichen Anwohner herzlich und erläuterte den weiteren Ablauf. Kreis- und Ortsvorsitzender Stephan Gollwitzer ging kurz auf die Historie der Thematik ein und betonte, es sei wichtig mit den Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog zu treten, das wichtige Thema fordert dies auch. MdB Albert Rupprecht begrüßte die Anwohner und ging in seiner Einführung auf die Zuständigkeit von Bund, Land und Kommune ein. Hier ist es eben nicht nur die Deutsche Bahn, welche zu nennen ist sondern die Bayerische Eisenbahngesellschaft (BEG) bereitet im Rahmen der Stationsoffensive Bayern in Abstimmung u.a. mit den betroffenen Kommunen die weitere Konkretisierung möglicher neuer Haltepunkte vor. Ebenso die Stadt Weiden sei beteiligt und so wurde vorab das Thema genauer erläutert.

Schnell kam es zu einer regen Diskussion und die angesprochenen Punkte wurden fleissig mitgeschrieben. Sehr bald war die Haltung der direkt betroffenen Anwohner klar und hier besteht Handlungsbedarf. Die Sorge um den bestehenden Spielplatz hat die CSU mitgenommen ebenso wie die vielen Fragen und Bedenken. Im Juni wird voraussichtlich ein Bürgergespräch im Ortsteil Hammerweg stattfinden, organisiert durch die Stadt Weiden. MdB Albert Rupprecht und CSU Kreisvorsitzender Stephan Gollwitzer haben zugesagt sich dem Thema anzunehmen und die aufgekommenen Fragen zu beantworten.

Nach der Ortsbesichtigung hat Ortsvorsitzender Gerhard Hegner in das Cafe Hägler eingeladen zu einem Bürgergespräch. Auch hier war das Thema die geplante Haltestelle aber auch das Thema Elektrifizierung der Bahnstrecke wurde angesprochen. Hier erläuterte MdB Rupprecht das weitere Vorgehen und unterstrich deutlich, Elektrifizierung ja aber nur mit entsprechendem Lärmschutz für die Bürger. Die Vorsitzenden bedankten sich bei den zahlreich erschienenen Bürgern für die lebhafte Diskussion und das Engagement von MdB Albert Rupprecht. (Text: Stephan Gollwitzer)