MIT DABEI SEIN - MIT GESTALTEN! CSU Kreisverband Weiden


Vorstandschaft des Ortsverbandes Rehbühl

    Ortsvorsitzender:             Stadtrat Stephan Gollwitzer (Kreisvorsitzender CSU Weiden)

    Stellv. Ortsvorsitzender:   Dipl.Ing. Gerd Demleitner
    Stellv. Ortsvorsitzender:   Susanne Hayo

    Schatzmeister:                Marcus Hayo

    Schriftführer:                   Joachim Strehl


Ehrenmitglied:                  Adolf Baumann


Beisitzer

    Peter Angerer
    Rosemarie Baumann
    Margit Demleitner
    Angela Hofmann    
    Dagmar Schröpf

Kassenprüfer:

    Gerd Hofmann
    Maria Sponsel


 

Die aktuelle Vortragsreihe der CSU-Rehbühl „Umwelt und Energie“ wurde fortgesetzt. Nach „Müll und Müllverwertung“ bei der Fa. Bergler und „Green-City-Weiden“, einer Ortsbegehung im „Solarpark Rothenstadt“ und einem Vortrag von „ETZ-Geschäftsführer“ Dipl.-Ing. Matthias Rösch wurde nun den Stadtwerken Weiden in der Gaswerkstraße ein Besuch abgestattet. Nach einem Rundgang über das Firmengelände stellte Stadtwerke-Vorstandsmitglied Christine Melischko Geschäftsbereiche und Aufgaben  vor. Kernbereiche sind die Versorgung des Stadtgebietes mit Strom, Wasser und Gas sowie der Betrieb der Abwasserbeseitigung. Zu den Aufgaben gehört weiterhin der Betrieb des Freizeitzentrums mit WTW und Eisstadion und die Überwachung und der Betrieb der Anlagen der regenerativen Energieerzeugung. Bereits 2012 wurde  deshalb aus dem Eigenbetrieb Stadtwerke Weiden das Kommunalunternehmen Stadtwerke Weiden. So können Entscheidungen zum Wohl  der Kunden ohne Zeitverlust getroffen werden. Melischko erläuterte dies am Beispiel Stromeinkauf: „Die Strombörsen warten nicht auf einen Stadtratsbeschluss. Entscheidungen müssen im Minutentakt getroffen werden“.  Mit 130 Beschäftigten werden die zahlreichen Aufgaben bis hin zur Kundenberatung gemeistert. In der anschließenden Diskussion wurden zahlreiche Bereiche angeschnitten, u.a. der Klimaschutz. Was entlastet die Haushaltskasse und leistet den besten Beitrag zum Klimaschutz: „Energie sparen“.  CSU-Rehbühl Vorsitzender Stephan Gollwitzer bedankte sich bei Christine Melischko für die Führung und die interessanten Erläuterungen.. (Text: Joachim Strehl)

Die „neu gedeckte Tafel“ in der Fichtestraße besichtigte letzte Woche die Vorstandschaft des CSU-Ortsverbands Rehbühl. Tafel-Vorsitzender Josef Gebhardt führte die Gruppe und erläuterte die neue Ablauforganisation. Er zeigte sich hoch zufrieden mit den Räumlichkeiten. Obwohl noch nicht alles fertig gestellt ist, „läuft der Laden“, so Josef Gebhardt. Im Eingangsbereich können die Kunden an kleinen Café Tischen warten, plaudern oder sich ausruhen. Wöchentlich kommen rund 200 Bedürftige und die Reihenfolge der Ausgabe erfolgt weiterhin nach der bewährten Farbsortierung. Mit einer Graphik zeigte Gebhardt den Besuchern die nach oben steigende Kurve:  Von 2012 bis 2016 hat sich die Zahl ausgegebenen Körbe (Menge für eine Person, 2 Personen ohne/mit Kindern) von 18.000 auf  rund 37.000 Körbe erhöht. CSU-Vorsitzender Stephan Gollwitzer dankte Josef Gebhardt und seiner Mannschaft für die eindrucksvolle, ehrenamtliche Arbeit. Er unterstrich auch noch einmal die Unterstützung der CSU-Rehbühl  und die Notwendigkeit dieser Einrichtung  für die Hilfsbedürftigen in der Stadt und dem benachbarten Umland. (Text: Joachim Strehl)

Besichtigung Feuerwache Weiden
Montag, 23. November 2015
17 Uhr

Diese Besichtigung führt der OV Rehbühl durch für die Vorstandschaft und die Mitglieder des Ortsteils Rehbühl.

 

Traditionell lädt der Ortsverband Rehbühl jährlich zum Abendfest in den Biergarten ein um einen gemütlichen Abend zu verbringen.  In der Waldgaststätte Strehl hat die Vorstandschaft optimale Bedingungen, da dies im ehemaligen Heimgarten im eigenen Ortsteil nicht mehr möglich ist. Bei zünftiger Musik, mit gutem Wetter und gutem Zoigl sowie Steaks und Bratwürsten empfingen die „Rehbühlerer“ Ihre Gäste und so heißte Stadtrat und Ortsvorsitzender Stephan Gollwitzer alle Gäste herzlich Willkommen.

Schirmherr war dieses Jahr Bürgermeister und Ehrenkreisvorsitzender Lothar Höher und hat die Gäste willkommen geheißen. Die Waldgaststätte Strehl sei schon immer ein guter Treffpunkt gewesen für gemütliche Stunden bestens geeignet. Alle Vereine des Ortsteils Rehbühl waren vertreten was die Vorstandschaft besonders freute und sogar Gäste aus den Vereinigten Staaten haben sich unter die Gäste gemischt.

Stadtrat Stephan Gollwitzer dankte in seinen Grußworten der Vorstandschaft für die Vorbereitung, den Sponsoren für die Unterstützung bei der Gestaltung des Festes und den ca 130 Gästen für Ihre treue zum Ortsverband Rehbühl.

Eine Tombola wurde durchgeführt und so haben MdB Albert Rupprecht, MdB Reiner Meier und MdL Petra Dettenhöfer ebenso den OV Rehbühl unterstützt mit Fahrten nach Berlin und München. Hier dankte Stephan Gollwitzer den Abgeordneten und übermittelte die Grüße aus Berlin und München. (Text: Stephan Gollwitzer)

Die Vorstandschaft CSU Ortsverband Rehbühl besuchte im Herbst 2014 den Neubau des Kindergartens St. Elisabeth. Pfarrer Brolich und Architekt Kneidl führten durch den neuen Bau und lösten Begeisterung aus in den Reihen der Vorstandschaft.

Aus diesem Grund hat die Vorstandschaft beschlossen, dem Kindergarten etwas zu schenken zur Eröffnung und hierbei entstand der Gedanke einen Baum zu schenken. Es sollte etwas sein, was nachhaltig und nützlich ist und so fand auch schnell Pfarrer Brolich Gefallen an der Idee.

Man einigte sich auf eine Platane und so wurde eine 4 Meter große Platane feierlich übergeben. Bei dieser Übergabe war die Vorstandschaft positiv überrascht, da Kinder ein Lied einstudiert und vorgetragen haben welches von einem Baum handelt. Ebenso hat ein Kind ein Gedicht vorgetragen.

Seinen festen Platz findet der Baum im Garten des Kindergartens worauf die Kinder sich sehr freuen. An heißen Tagen spendet nun künftig die Platane des OV Rehbühl Schatten und bereichert die sehr schön angelegten Außenanlagen.

Stadtrat und Ortsvorsitzender Stephan Gollwitzer betonte in seinen Worten, wie wichtig der CSU Rehbühl der gute Kontakt zur Kirche, den Vereinen und den Menschen im Ortsteil sei. Gerade an einem Ort, wo sich herzlich um unsere Kinder gekümmert wird wollen wir helfen und auch einmal Danke sagen. So bedankte sich die Vorstandschaft bei Pfarrer Brolich und allen Mitarbeiterinnen für die hervorragende Arbeit im Kindergarten St. Elisabeth.

Gleichzeitig bedankte sich Stadtrat Stephan Gollwitzer bei der Firma Punzmann in Windischeschenbach für die Platane, da auch die Firma Punzmann einen Beitrag geleistet hat für die Spende.

Wir sind verwurzelt
sagen die alten Bäume
sonst wären wir nicht

Erhard Horst Bellermann (*1937), deutscher Bauingenieur, Dichter und Aphoristiker

„Bahn frei für neue Halts“, so lautete die Überschrift eines Artikels in der lokalen Presse, welche die Vorstandschaft der CSU Rehbühl zum aufhorchen gebracht hat. Zwei neue Haltestellen soll es geben laut der Deutschen Bahn, die eine Haltestelle soll „Weiden Nord“ heissen, die andere „Weiden Rehbühl“. Ortsvorsitzender Stephan Gollwitzer hat sogleich mit MdB Albert Rupprecht Kontakt aufgenommen, da hier im Ortsteil Verunsicherung herrscht.

Zahlreiche Anwohner waren vor Ort als der Ortsverband Rehbühl zu einer Ortsbesichtigung eingeladen hat. Stephan Gollwitzer berichtete über die Bundesweite Stationsoffensive im Regionalverkehr der Bahn. Aufgrund der Liberalisierung im Fernbusverkehr wird angestrebt ca. 350 neue Haltestellen in der Bundesrepublik zu installieren, 20 davon wurden bereits genannt.

MdB Albert Rupprecht unterstrich die Aussagen von Stephan Gollwitzer und ergänzte, die Deutsche Bahn hat sich Ihm gegenüber bisher noch nicht geäußert zu dem Thema. MdB Rupprecht sei in Kontakt mit Herrn Josl, DB-Konzernbevollmächtigte für Bayern und sobald hier nähere Erkenntnisse vorhanden sind, werden diese umgehend weitergegeben.

Die Sorgen der Anwohner sind sehr groß und so kamen viele Fragen auf zu Themen wie z.B. Lärmschutz, Sicherheit und Finanzierung. Fraktionsvorsitzender Wolfgang Pausch versicherte, grundsätzlich sei die Deutsche Bahn mittlerweile mit sehr modernen Zügen ausgestattet, so dass der Lärm bereits durch neue Wagons verringert wurde.

Es gab viel zu notieren und die CSU Rehbühl  versicherte den Anwohnern dieses Thema im Auge zu behalten. Es ginge um unseren Stadtteil und hier ist es Stephan Gollwitzer wichtig mit den Bürgerinnen und Bürgern im Dialog zu sein. (Text: Stephan Gollwitzer, Foto: Helmut Kunz)